16.01.

Neuanmeldungen sind erst einmal bis voraussichtlich zum 1. März ausgesetzt, damit wir uns zunächst den aktuellen Bewerbungen und offenen Aufgaben in Ruhe widmen können.
Danke für euer Verständnis!
Nach unten
Mikuzume Shina
Mikuzume Shina
Beiträge : 54

Die Abenteuer von Fuchs und Affe | Beendet
Di 8 Aug - 19:58:06
Die Abenteuer von Fuchs und Affe  

Ein paar Tage bevor Retsu auf seine lange Reise geht und Iwagakure für einige Zeit verlassen muss, treffen er und Shina sich in den Straßen des Dorfes. EinZufälliges Treffen unter Bekannten, welches einige kleine Abenteuer bereit hält. Ein junges Mädchen hat einen wichtigen Schatz verloren und bittet nun Fuchs und Affe um Hilfe!

Teilnehmer: Retsu Kiryu & Yonbi & Mikuzume Shina & Ukemochi
Ort: Iwagakure Dorf & nähere Umgebung
Zeitraum: Vor Retsus Abenteuer in Konohagakure





Zuletzt von Mikuzume Shina am Mi 27 Dez - 19:48:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Mikuzume Shina
Mikuzume Shina
Beiträge : 54

Re: Die Abenteuer von Fuchs und Affe | Beendet
Di 8 Aug - 22:35:11
Die Abenteuer von Fuchs und Affe | #1 | with Retsu | Outfit

Ein bewölkter, aber trockener Tag. Die Temperaturen waren im angenehmen Bereich und die Sonne brannte einem nicht so stark auf den Kopf. Ein leichter Wind strich durch das Land der Steine. Ein friedliches Gefühl, wie Shina fand. Zufrieden und entspannt saß sie auf einer niedrigen Mauer in der Nähe eines Dango-Ladens. Genüsslich knabberte sie an einem der Spieße, blickte einfach in die Weltgeschichte und nahm den freien Tag einfach hin. Es standen keine Missionen an, keine Aufgaben. Da sie ja auch kein Genin-Team besaß, gab es auch niemanden zum Trainieren. Sicherlich könnte sie an sich selbst arbeiten, aber diese Motivation besaß sie gerade nicht. Außerdem gehörte auch mal eine Pause zum Alltag, sonst konnte man ja keine Energie für die anstrengenden Tage sammeln!
Ukemochi sah es ähnlich. Da der Kitsune kein Freund von Dango war, wollte er von seiner Partnerin nichts abhaben und lag einfach vor ihr neben der Mauer, den Kopf auf die Pfoten gelegt und am Dösen. Ebenso entspannt, wie auch Shina es war.

Ein vertrauter Schopf schlich sich in ihr Blickfeld. Vielleicht auf dem Weg zu einer Aufgabe, einem Training oder sonstigem Ziel. Vielleicht auch nur ein Spaziergang und ebenso Zeit am tot schlagen, wie die Mikuzume es tat. Ein leichtes Lächeln schlich sich auf die schmalen Lippen der Weißhaarigen, als sie die Hand hob. “Retsu-kun!“, rief sie und winkte ihm zu, nachdem sie seine Aufmerksamkeit hatte. “Warte hier auf mich.“, teilte sie ihrem Kitsune gedanklich mit, während sie von ihrer Mauer rutschte und den Weg zu dem Rosahaarigen aufnahm. Sie und Retsu kannten sich nun eine gewisse Zeit und für den offenherzigen, freundlichen jungen Mann verspürte die Weißhaarige eine gewisse Sympathie. Sie mochte ihn und verbrachte gerne Zeit mit derlei Menschen. Auch wenn der Bursche zu den Jinchuuriki gehörte, die ja doch eher einen fragwürdigen Stand bei den Mikuzume hatten. Aber solange es nicht der Kyuubi war, war man bereit sich überzeugen zu lassen! Retsu hatte es geschafft. “Hast du frei, oder bist du auf dem Weg zu einer Mission oder dergleichen?“ Nicht, dass sie ihn noch aufhielt und es dann Ärger gab. Rangmäßig stand der Jinchuuriki unter ihr, auch wenn er doch deutlich Älter war. Aber gerade im privaten machte Shina da selten einen Unterschied.
“Magst du?“, fragte sie und hielt dem Älteren die Schale mit den Dango-Spießen hin, auf denen noch drei unberührte, gegrillte Spieße lagen. Sie liebte derlei Speisen, teilte aber auch gerne. Und gemeinsam schmeckte sowas doch ohnehin besser~ “Wenn du frei hast und ich dich nicht aufhalte, setz dich doch eine Weile zu mir und Uke. Unser Tag ist heute mal frei von allen Terminen.“ Eine Wohltat!

“Frei sagst du?“ Eine junge Stimme mischte sich ein und die Weißhaarige spürte ein Zupfeln an ihrem Ärmel. Neugierig blickte sie zum Grund des Zupfens und sah ein junges Mädchen dort stehen. Ihre Augen waren gerötet, als hätte sie vor kurzem Geweint. “Kannst du mir dann helfen? Ich habe was verloren und finde es nicht wieder.“ Ein Schluchzen begleitete die Frage des Kindes und offenbar war es wirklich was wichtiges, was sie da verloren hatte.

@Kiryu Retsu



Kiryu Retsu
Kiryu Retsu
Beiträge : 108

Re: Die Abenteuer von Fuchs und Affe | Beendet
Mi 9 Aug - 13:03:10
@Mikuzume Shina

Bisher war der Tag ganz schön produktiv gewesen. Retsu war sehr pünktlich aus dem Bett gekommen um auf dem Trainingsplatz des Dorfes ein paar Runden zu drehen und anschließend in einem der bereitgestellten Trainingsräume Gewichte zu heben. Nach einem kurzen Frühstück ging es dann weiter, und der Jinchuriki übte mit den Siegelmeistern Iwagakures daran, den Chakrafluss seines Siegels zu kontrollieren und besser auf das Chakra des Yonbi zugreifen zu können. Und zu guter letzt gab es ein weiteres Meeting, in dem der Chunin auf eine kommende Mission vorbereitet wurde. Mächtig produktiv, aber auch mächtig anstrengend. Glücklicherweise gab's das Mittagessen spendiert und danach wurde er für den Tag freigestellt. Eine klasse Gelegenheit um den Rest des Tages einfach ein bisschen auf der faulen Haut zu liegen, und vielleicht zu versuchen mit dem ollen Affenkönig zu sprechen, und diesen davon zu überzeugen das die beide echt gute Freunde sein können.

Die Arme hinter dem Kopf verschränkt schlenderte Retsu von dem Ort seines Meetings zurück Richtung Zuhause, ehe eine ihm vertraute Stimme dafür sorgte das er an Ort und Stelle stehenblieb. Sein Blick richtete sich auf die weißhaarige Kunoichi, die sich ihm näherte, und ein breites Lächeln schlich sich auf sein Gesicht. "Hey, Shina-nee!" begrüßte er die Mikuzume freundlich. Shina war zwar ein wenig jünger als der Jinchuriki, aber ihre Art war so ein bisschen Große Schwester, also hatte er einfach angefangen Sie so zu nennen. Bisher gab es keine Beschwerde, also würde Retsu wohl einfach so weitermachen. "Ich hab jetzt frei, dachte ich leg mich ein bisschen auf die faule Haut.. aber ich leiste dir auch gerne Gesellschaft. Ist nach dem ganzen Training und sowas auch ne angenehme Sache." antwortete er fix auf ihre Frage, und griff nach einem der Dangospieße. Er hatte zwar vor gar nicht allzu langer Zeit erst zu Mittag gegessen, aber für Dango war immer Platz, oder? Gerade wollte er, nachdem er fix eines der Bällchen verschlungen hatte, zu Reden ansetzen, als die zierliche Stimme des jungen Mädchen bei Shina ertönte, und erklärte, dass sie etwas verloren hatte.

Der Jinchuriki sah für einen kurzen Moment zu Shina, bevor er ein wenig in die Hocke ging und zu dem Mädchen schaute. "Hey kein Problem. Das ist Shina und ich bin Retsu. Was hast du denn verloren?" Shinobi zu sein hieß den Leuten zu helfen, und während er die etwas adrenalingeladenen Abenteuer bevorzugte, war er sich definitiv nicht zu schade einem Kind in Not zu helfen.
Mikuzume Shina
Mikuzume Shina
Beiträge : 54

Re: Die Abenteuer von Fuchs und Affe | Beendet
Sa 2 Sep - 16:16:29
Die Abenteuer von Fuchs und Affe | #2 | with Retsu | Outfit

Shina hatte ein freundliches, lockeres Lächeln aufgesetzt, welches bei der Reaktion des Rosahaarigen etwas breiter wurde. Freizeit klang gut und nach einem Training erst Recht. Sie freute sich, dass es keine Ablehnung gab, auch wenn sie es vollkommen verstanden hätte. Nach einem anstrengenden Training etwas Ruhe zu haben war sein gutes Recht und da brauchte man auch nicht immer andere Menschen (und Füchse) um sich herum. Aber offenbar war Retsu vollkommen fein damit, seine Freizeit in Gesellschaft zu verbringen. Die dargebotenen Dango wurden fix verschlungen und dann kam es direkt zu einer Unterbrechung.

Ein junges Mädchen war an sie herangetreten und fragte um Hilfe. Offenbar hatte sie etwas verloren und kam alleine nicht mehr mit der Suche weiter. Arme Kleine. Shina seufzte Mitleidig. Es war aber auch ärgerlich, wenn man Sachen verlor und sie nicht wiederfand! Die Kleine Schluchzte kurz auf. “Ich heiße Hana!“, erklärte sie und hob dann die Hände, hielt sie ein Stück weit auseinander. “Es ist soo groß! Und blau. Es ist mir wirklich wichtig.“ Die Beschreibung war dürftig, aber von der dargebotenen Größe her würde Shina auf einen Ball tippen. “So groß, sagst du? Hmm. Sowas sollten wir sicherlich finden können. Natürlich helfen wir dir.“, antwortete die Weißhaarige und warf Retsu einen Blick zu. “Es ist in Ordnung, wenn du lieber Pause machen möchtest. Uke und ich kümmern uns sonst um die Suche.“ Der arme Kerl kam doch grade vom Training! Da musste er doch nicht noch durch das Dorf rennen und die Sachen von einem jungen Mädchen suchen. Shina würde das sonst auch allein übernehmen. Sie hatte ihre Pause schließlich gehabt!
“Was tun wir?“ Mit einem herzhaften Gähnen trat der gelbe Kitsune an die Truppe heran. Ukemochi hatte seinen Namen natürlich gehört und war zu ihnen gekommen. Hana blickte mit großen Augen zu dem Fuchs herauf. “Was suchen. Hana-chan hat etwas von Habseligkeiten verloren. Wir helfen.“ So einfach war das. Uke fragte sie gar nicht mehr. Der Fuchs würde sowieso mitkommen.

“Und wo hast du es verloren?“, fragte Ukemochi das Mädchen, welches nicht aus dem Staunen herauskam. Sie blinzelte. “In der Nähe vom Trainingsberg!“, antwortete sie zügig und klang etwas zuversichtlicher. Shina war ebenfalls zuversichtlich. “Dann gehen wir zum Trainingsberg! Sorry, jetzt führt uns der Weg auch noch zum Trainingsort zurück.“ Das war doch wirklich keine Pause, die man so führen wollte. Aber hey. Ein blaues, ballgroßes Objekt wird sich doch sicher leicht finden lassen! “Komm her.“, meinte sie zu ihrer neuen Begleiterin, hob sie hoch und setzte sie auf den Rücken des Kitsune. Uke war bereits etwas in die Knie gegangen, damit es leichter war, das Kind auf seinen Rücken zu setzen. “Gut festhalten, ja?“
“Gut, dann…los?“, fragte sie in die Runde.

@Kiryu Retsu



Kiryu Retsu
Kiryu Retsu
Beiträge : 108

Re: Die Abenteuer von Fuchs und Affe | Beendet
Mo 4 Sep - 22:52:20
Aufmerksam lauschte der Jinchuriki den Worten des Mädchens, und nickte kurz um zu bestätigen das er sie verstanden hatte. "Alles klar Hana-chan, wir finden das was du verloren hast schon wieder." sprach er mit sanfter Stimme, vielleicht sogar etwas ungewöhnlich für den sonst eher lauten jungen Mann. Aber auch der wilde Affe wusste ganz genau, dass Hana jetzt jemanden brauchte, der ruhig blieb und ihr vermittelte in guten Händen zu sein. Sein Blick hob sich zu Shina, die in Frage stellte ob er nicht lieber Pause machen wollte. "Pause? Quatsch, Pause machen kann ich wenn ich schlafe! Es gibt hier ein....en wichtigen Gegenstand zu retten!" grinste er die Fuchsdame an, ehe er sich aus der Hocke erhob und dabei Hana kurz durch die Haare wuschelte. "Und auf dem Trainingsberg kennt sich keiner besser aus als ich!" Positive Stimmung! Eine von Retsu's besten Charaktereigenschaften, je nachdem wen man fragte. Aber es war schon ziemlich schwer seine gute Laune zu untergraben.

Mit dem kleinen Mädchen auf dem Rücken des Fuchses Uke, ein erneutes Nicken von Retsu. "Auf gehts!" Und damit setzte sich Retsu in Bewegung. Der Trainingsberg war immerhin nicht all zu weit entfernt, und auch wenn er gerade von da gekommen war, machte es ihm nicht wirklich etwas aus dahin zurückzukehren. Das er Hana und ihr Objekt dort gar nicht bemerkt hatte fand er gar nicht komisch, immerhin hatte er trainiert. Da verlor man schon mal ein bisschen die Umgebung aus den Augen. Die Arme hinter dem Kopf verschränkt führte der Jinchuriki die Truppe an, ehe er die Stimme erneut erhob. "Und, Hana-chan, möchtest du auch auf die Akademie gehen, damit du irgendwann mal so wirst wie Shina-nee?" fragte er ganz ungezwungen um ein bisschen Smalltalk mit dem kleinen Mädchen und Shina zu betreiben.

@Mikuzume Shina
Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten