16.01.

Neuanmeldungen sind erst einmal bis voraussichtlich zum 1. März ausgesetzt, damit wir uns zunächst den aktuellen Bewerbungen und offenen Aufgaben in Ruhe widmen können.
Danke für euer Verständnis!
Nach unten
Tendo Natsuki
Tendo Natsuki
Beiträge : 6

Tendo Natsuki [Fertig]
Di 17 Okt - 9:19:14
TendoNatsuki18 JahreIwaChuuninB-Rang

Tendo Natsuki [Fertig] Inhalt1

Ninja-ID


IW-21042

Team


Ein Team hat sie nicht, sie erledigt Missionen alleine

Graduierungen


Genin: Mit 11 Jahren

Chuunin: Mit 14 Jahren

Aussehen


Mit ihren roten Haaren zieht Natsuki sofort die Aufmerksamkeit auf sich. Sie sind das auffälligste an ihrem Aussehen und ihr Markenzeichen. Ihre dunkelblauen Augen bilden zu ihren Haaren einen dunklen Kontrast. Ihre Körpergröße beträgt 1,63 m und ihre Statur ist schlank/sportlich. Meistens trägt Natsuki in ihrer privaten Zeit einen kimonoähnlichen Kleidungsstil. Ihre Oberteile ähneln einem Kimono - locker und trotzdem eng geschnitten. Sie sind kurzärmlich, aber Natsuki trägt trotzdem eine hautenge, langärmelige Bluse drunter, um ihre Arme zu verdecken. Meistens gehen diese wie längere Blusen über ihren Po, dazu trägt sie überwiegend eine enge Hose oder eine dunkle Leggings.
Auf Missionen mit ihrem Team trägt sie die traditionelle Shinobitracht, ihr Stirnband wickelt sie meistens um ihren Oberschenkel, statt diesen auf der Stirn zu tragen. Das ist selten der Fall.
Zu ihren Spezialmissionen zieht sie dunkle, fast schwarze Shinobikleidung an, die schlicht wirken und nichts traditionelles mit Iwa zu tun haben. Um ihr Gesicht zu verdecken trägt sie eine Maske. Ihr rotes Haar verdeckt sie mit einer schwarzen Kurzhaarperücke. Diese Tarnung ist notwendig, um die Identität geheim zu halten und das Kekkei Genkai zu beschützen.

In einem Bikini, in einem Badehaus oder in einer heißen Quelle bekommt man Natsuki persönlich nie direkt zu sehen. Das ist dem zu Verschulden, weil sie die vielen feinen Narben auf ihrem Körper versteckt. Größere Narben befinden sich an ihrem linken Unterarm und unterhalb ihres Rückens. Ansonsten muss man schon genau hinsehen, wenn man die ausgeheilte, dünnen, hellen Linien von Narben auf ihrem Körper vereinzelt erhaschen will. Und es sind unzählige. Aus dem Grund trägt sie lange Sachen unter ihrer Kleidung, damit die großen Hautpartien verdeckt sind.


Impressions:

Persönlichkeit



Natsuki ist eine ruhige Genossin, die gegenüber ihren Freunden offen und schlagfertig reagiert. Gegenüber Fremden ist sie anfangs distanziert und schweigsam -  es sei denn, sie muss mit ihnen zusammenarbeiten. Dann verhält sie sich überwiegend professionell, tritt mit ihnen direkt in Kontakt und hat nur das Ziel vor Augen. Erst, wenn die Gewissheit kommt, dass der Mensch keine bösen Absichten hegt wird er vorerst von der Rothaarigen akzeptiert. Zu ihren markantestens Charaktereigenschaft gehört ihre Ehrlichkeit, ihre Gelassenheit und ihr ausgeprägtes Selbstbewusstsein.

Ohne groß zu überlegen, sagt Natsuki das, was sie denkt. Ihre Ehrlichkeit kann sowohl verletzend als auch hilfreich sein. Zugegebenermaßen ist es ihr nicht bewusst, dass sie andere mit ihrer Ehrlichkeit verletzten kann. Ihr ist es wichtig, dass die Menschen in ihrem Umfeld wissen, was sie denkt. Es kommt trotzdem oft vor, dass sie bemerkt, wenn sie jemandem etwas vor dem Kopf gestoßen hat. Aber dafür wird sich nicht entschuldigt, denn wie ihre Adoptivmutter immer zu sagen pflegte: Für die Wahrheit wird man nicht bestraft.

Ihre Gelassenheit ist ihre zweite starke Charaktereigenschaft. Sie ist prinzipiell ein ruhiger Mensch, weiß stets einen kühlen Kopf zu bewahren und ist überhaupt nicht aus der Ruhe zu bringen. Ihre ruhige Art schafft es bei vielen Menschen, dass diese auch ruhiger werden und sich in ihrer Nähe nicht nervös fühlen - natürlich kommt es hierbei auf den Menschen und die Situation an. Sie hat ihren Herzschlag ziemlich gut unter Kontrolle und schafft es mit entsprechenden Atemübungen, die bereits zu ihrem Alltag gehören, das Herz ruhig zu halten. Auf Provokationen und Beleidigungen reagiert sie überhaupt nicht und straft die Personen vielmehr mit Ignoranz.

Sie besitzt ein gesundes Maß an Selbstbewusstsein und kann sich gut selbst reflektieren. Diese Eigenschaft ergänzt sich mit ihrer Gelassenheit. Sie vertraut auf sich selbst und ihren Fähigkeiten und weiß, wann sie eine Grenze für sich überschreiten darf und wann nicht. Das gilt auch im Kampf. Sie ist durchaus in der Lage, sich aus einem Kampf zu ziehen, wenn sie merkt, dass sie diesen nicht gewinnen kann. Dieses Selbstbewusstsein strahlt sie auch mit ihrer Haltung aus und gegenüber Fremden fließt das durchaus in ihren Stimmton mit ein, als würde sie sich von Anfang an gegenüber ihnen positionieren wollen. Das geschieht allerdings mehr unterbewusst.

Im Großen und Ganzen ist Natsuki eine gut erzogene Person, die Ahnung von Etikette und gutem Benehmen hat. Diese werden von ihr wie Regeln befolgt. Aus Erfahrungen heraus kann sie sagen, dass ihr die Personen, mit denen sie viel Zeit verbringt, wichtig sind und alle Gefahren von ihnen schieben möchte. Ihr schnelles Auffassungsvermögen kommt ihr in ihrer Tätigkeit als Shinobi zu gute, denn sie kann sich sofort einen Rundum-Blick über die Situation verschaffen und entsprechend reagieren. Sie ist allerdings eine schlechte Teamplayerin, durch ihre vielen Einzelmissionen fällt es ihr schwer sich auf ein Team einzulassen, da sie die Dinge gerne selbst in die Hand nimmt. Ihr fehlt die Kommunikation und Absprache im Team, was sie keineswegs böswillig macht. Sie ist es schlicht und ergreifend einfach nicht gewohnt.

Was wichtig ist zu erwähnen, durch das Siegel kann sie nur im geringen Maßen Empfindungen verspüren. Liebe und Hass sind nicht möglich - lediglich die Freude und Traurig sein sind Emotionen, die sie vernehmen kann. Das Siegel blockiert und saugt die starken Gefühle aus. Dies wurde zum Schutze des Kekkei Genkai angelegt, denn aus Emotionen heraus ist es nicht kontrollierbar und, das es ein Geheimnis bleiben soll, entschied man sich starke Emotionen zu blockieren und zu verschließen. Aus dem Grund reagiert Natsuki oft, wie sie eben reagiert - sie kann viele Gefühle nicht deuten. Was aber sich stark bei ihr ausprägt sind Körperreaktionen. Auch, wenn sie keine starken Gefühle spüren kann, so kann sie anhand ihrer Körperreaktion deuten, wie sie auf eine Person reagiert. Es ist nur ein kleiner Trost, wenn man bedenkt, was für schöne Gefühle ihr verwehrt bleiben. Das Gleiche gilt für die schlechten Gefühle. Sie kann vielleicht keine Liebe und kein Hass spüren, allerdings kann sie sich aufgrund ihr Wissen von den Büchern - zumindest glaubte sie das - sich zumindest vorstellen, wie es sich anfühlen könnte. Außerdem hatte sie in der Zeit, bevor man ihr die Gefühle genommen hat, sehr wohl gespürt und gefühlt, wie sich Liebe und Hass anfühlen. Und aufgrund dieser Basis ihrer Erfahrung hält sie die Erinnerung fest und weiß grob, wie es sich anfühlen kann.


Stärken


» Ihre Schlagfertigkeit
Egal ob es sich um fremde Personen handelt oder Freunde, sie ist sehr schlagfertig. Vor allem, wenn es darum geht sich vor dem Gegner zu beweisen und ihn mundtot zu reden. Mit ihrer Schlagfertigkeit versucht sie andere aus dem Konzept zu bringen, was ihr überwiegend auch gelingt. Begleitet von ihrem Selbstbewusstsein beweist sie so, dass sie eine standhafte und starke Frau ist und diese Ausstrahlung versucht sie auch bei jedem zu vermitteln, wenn sie der Ansicht ist, dass das sein muss.

» Ihre Loyalität dem Dorf und ihr Pflichtbewusstsein gegenüber ihren Aufgaben
Sie ist ihrem Dorf gegenüber loyal und vor allem gegenüber ihren Freunden. Zumindest den wichtigen Personen ist sie zugeschrieben - was das Dorf belangt hegt sie zwar im inneren einen kleinen Groll und Unverständnis, dieser wird aber zum aktuellen Zeitpunkt durch das viele Verbringen von Zeit mit ihren Freunden überdeckt. Gegenüber ihren Aufgaben ist sie pflichtbewusst und, wenn ein Auftrag lautet, dass jemand getötet werden muss, zögert sie nicht eine Minute diese Aufgabe zu erfüllen, ohne zu hinterfragen, ob es wichtig ist. Sie vertraut auf die Entscheidung vom Tsuchikage und würde sich nicht anmaßen diese in Frage zu stellen.

Schwächen


» Sie verfügt über kaum Empathie
Natsuki fällt es schwer, die Gefühle von anderen nachzuempfinden und entsprechend zu reagieren. Sie kennt das Gefühl von Traurigsein und Glücklichsein, weiß aber nicht, wie sie diese bei anderen einordnen soll. Wenn andere glücklich sind, erwidert sie es mit einem Grinsen oder Lächeln. Bei einem traurigen Menschen hält sie sich meistens nur in ihrer Nähe auf und schweigt. Ihr schlechtes Gewissen ist auch nur zu einem gewissen Punkt ausgeprägt. Sie bemüht sich ihren Mitmenschen ihre Gefühle zu signalisieren, was ihr nicht immer gelingt. Geweint hat Natsuki noch nie, geschweige denn herzhaft gelacht.

» Ihre Naivität
Ihre Naivität steht ihr leider noch etwas im Weg. Dadurch, dass sie Probleme hat die Gefühle von anderen Menschen zu interpretieren, ist es nicht so einfach zu erahnen, ob ein Mensch lügt oder nicht. Da sie selbst ein offener Charakter ist und ihre Meinung kundtut, egal, ob gut oder schlecht, geht sie davon aus, dass es andere Person genauso handhaben. Dadurch kommen Missverständnisse oder Fehlinterpretationen zustande. Aufgrund des Siegels versucht sie trotzdem sich emotional auf Menschen einzulassen, was aber leider verursacht, dass sie entsprechend naiv handelt.

Vorlieben



» Alkohol
» Mit ihren Freunden Zeit verbringen
» Gewitter
» Sie würde es nicht zugeben, aber Umarmungen mag sie gerne. Es entspannt sie.


Abneigungen



» Unehrlichkeit
» Seine Meinung nicht kundtun
» Stillstand

Familie



» Sie ist eine Waise. Ob sie überhaupt Verwandte hat ist ihr nicht bekannt. Ist ihr aber auch nicht wichtig.

» Was Natsuki noch nicht weiß: Sie hat eine Cousine in Sunagakure. Rena Ashikaga


Beziehungen



Narisaru Tanizumi - Mein bester Freund
Narisaru ist ein Tokubetsu Jounin in diesem Dorf. beide lernten sich in der Akademie kennen und sind seitdem unzertrennlich.

» Wir haben fast unser ganzes Leben zusammen verbracht. Nari-kun ist, so würden es vermutlich einige bezeichnen, mein bester Freund. Er versteht mich, ohne, dass ich etwas sagen muss. Manchmal reicht ein Blick und es kommt mir so vor, als würde er verstehen, wie es mir geht. Da ich es nicht so mit Gefühlen habe, bin ich froh, wenn er merkt, dass ich gedanklich an einer Sache nage. Ich verbringe gerne Zeit mit ihm, er liefert sich mit mir Wortgefechte und ich kann nicht abstreiten, dass ich es nicht mögen würde. Ich bin dankbar für seine Freundschaft und ich hoffe, er weiß, dass ich ihm auch weiterhin ein Dorn im Auge sein werde!

Retsu Kiryu, Jinchuuriki - ein guter Freund
Retsu ist der Jinchuuriki des Dorfes Iwagakure und Chuunin. Der Bijuu, der in seinem Inneren wohnt ist der Yonbi.

» Retsu, wie kann ich ihn nur beschreiben? Er weckt die wilde Seite in mir. Ich rebelliere gerne vor mich hin und er unterstützt meine Vorhaben voll und ganz. Manchmal wetten wir, wer den größten Ärger bekommt und passen auf, dass Yukan-san uns nicht erwischt. Retsu ist einfach so lebendig und ich mag ihn. Er ist unser Jinchuuriki unseres Dorfes und nichts hat mehr meinen Respekt verdient, als diese Tatsache. Der Yonbi scheint auch ein guter Geselle zu sein, zumindest äußert er sich oft positiv über ihn. Ich werde ihn auch weiterhin unterstützen und gemeinsam sorgen wir dafür, dass Iwagakure untergeht dass in Iwa weiterhin ein bisschen Stimmung herrscht!

Shina Mikuzume- eine gute Freundin und ihr Begleiter
Shina ist eine Jounin aus dem Dorf Iwagakure und man erkennt sie, da sie stets mit ihrem Kuchiyose Uke unterwegs ist.

» Shina ist eine willkommene Abwechslung zu den Jungs. Sie ist sehr bodenständig und auch ihr Begleiter macht einen sehr sympathischen Eindruck. Ich verbringe gerne Zeit mit ihr und ich mag es vorallem, wenn sie Retsu ein wenig Dampf macht. Sie ist eine der wenigen Mädchen im Dorf, mit denen ich mich gut verstanden habe. Sie allein als Freundin reicht mir auch, ich brauche nicht noch mehr weibliche Kandidatinnen, die ich als Freundin bezeichnen müsste. Sie war immer serh verständnisvoll und hat auch ein Auge auf mich, wenn ich wieder nicht weiß, was für Gefühle mir entgegengebracht werden. Ich bin ihr sehr dankbar und hoffe, dass sie auch weiterhin an meiner Seite bleibt.

Yukan - Rechte Hand des Tsuchikage, einer meiner Mentoren
Yukan ist Jounin und nimmt zur Zeit eine Beraterfunktion bei dem Tsuchikagen ein. Hinsichtlich Training und Ratschlägen korrespondiert er zwischen Kagen und den Shinobis. Den meisten Kontakt hat Natsuki auch zu ihm. Viele kommen mit seiner stoischen Art nicht klar, trotzdem respektiert man ihn für sein Ansehen in Iwa.

» Yukan-san. Zu ihm fallen mir weder positive noch negative Worte ein. Er ist einfach da. Er ist mein Mentor in vielen Dingen und ist einer, der von meinem Kekkei Genkai Bescheid weiß und dieses Geheimnis hütet. Er teilt mir die Spezialmissionen mit und ich wage nicht, mich ihm zu wiedersetzen. Auch, wenn er ein eigenartiger Geselle ist, ich mag ihn, denn er hat mir schon viel geholfen, auch, wenn er einfach nur Befehle vom Tsuchikage ausführt. Ich habe ihm ebenfalls viel zu verdanken, weswegen ich ohne mit der Wimper zu zucken jeden Auftrag gewissenhaft und ohne zu hinterfragen erfülle.

Oonoki - Tsuchikage, mein Mentor
Oonoki ist der Tsuchikage des Dorfes Iwagakure, ein alter Mann, der schon seit gefühlt Jahrzehnten herrscht. Er ist engstirnig und lebt noch die guten alten Sitten, erwartet auch, dass man ihnen nachgeht.

» Jiji ist ein alter Mann, der einfach nur noch frustriert sich über die jüngere Generation beschwert. Es fällt mir schwer, ihn oft einzuschätzen und jedes Mal, wenn es von ihm Ärger gibt und Retsu und ich bei ihm sind und uns unsere Standpauke abholen, frage ich mich, ob er diese Momente genießt. Manchmal mache ich absichtlich Ärger, damit er einfach mal seinen Frust ablassen kann. Und vielleicht hilft es. Da es mir sowieso egal ist, was die Menschen mir gegenüber fühlen, kann ich dem gut standhalten. Er hat mich damals vor den Entführern gerettet, aber woher ich genau herkomme, hat er mir nie gesagt. Er weiß es, allerdings hüllt er es in Schweigen. Das ist in Ordnung für mich. Obwohl er mich aufgenommen hat in sein Dorf, verpasste er mir wegen dem Kekkei Genkai mein Siegel. Es wäre zu meinem Besten. Bis heute weiß ich nicht, ob ich das gut finden soll. Ich hege einen kleinen Groll, der aber ziemlich gut überdeckt wird. Nichtsdestotrotz bin ich auch ihm dankbar und führe jeden Befehl von ihm aus."

Besonderheiten



» Ihre roten Haare sind ihr Markenzeichen. Ihre blauen Augen bilden einen guten Kontrast und erinnern an die Farbe des Meeres.
» Sie hat die Eigenart überall plötzlich aufzutauchen, ohne entdeckt zu werden. Das macht sie eigentlich unabsichtlich und erschreckt einige Personen.
» Sie schnalzt immer mit der Zunge, wenn sie unzufrieden ist. Das passiert unbewusst

» Links an ihrer Taille befindet sich ein hellrotes Tattoo in Form eines Symbols. Dieses Tattoo ist ein Fuuin-Siegel vom Tsuchikage, der es Natsuki nicht erlaubt Liebe, Hass oder andere starken Gefühle zu empfinden. Gefühle wie Traurig sein oder Glücklich sein sind vorhanden. Diese Versiegelung der starken Gefühle soll dazu dienen, dass sie nicht nach Bauchgefühl entscheidet, sondern nach Rationalität und Logik. Zudem soll es verhindern, dass das Kekkei Genkai aufgrund von starken Emotionen impulsiv angewendet wird. Das ist der Grund, weshalb die Rothaarige oft gleichgültig wirkt. Dass sie ein Kekkei Genkai hat, soll ein Geheimnis bleiben, denn so würden schnell einige Geheimnisse in Erscheinung treten, die der Tsuchikage vermeiden will. Außerdem verschafft es ihm einen großen Vorteil diese 'Geheimwaffe' in der Not zu benutzen.

Tendo Natsuki [Fertig] Droplet-splash_39206

Vergangenheit


Die Reise nach Iwagakure


Ursprünglich kommt die Kunoichi aus Sunagakure, doch dieser Fakt wird ihr vom Tsuchikage verschwiegen. Als Baby wurde sie aufgrund ihres Kekkei Genkais entführt und ihre Eltern ermordet. Die Entführer nahmen das Kind in ihre Obhut und flüchteten. Diese Entführung sollte nur einige Tage überdauern und sie machten einen Zwischenhalt in Iwagakure. Dort haben sie die Aufmerksamkeit des Tsuchikagen auf sich gezogen, der es merkwürdig fand, dass bei einer Gruppe von Männern ein Baby in ihrer Obhut liegt. Nach einigen alkoholischen Getränken wurde dem Tsuchikage schnell klar, was los ist, er erfuhr von der Herkunft des Kindes und aus welchem Grund es entführt wurde und beschloss es aus den Armen der Entführer zu retten und selbst im Dorf aufzuziehen, mit dem Hintergedanken, dass dem Dorf diese Fähigkeit zu Nutzen werden würde.
Das Baby wurde in die Obhut einer Dame gebracht, bei der Natsuki groß wurde und sie auch als Tante ansah. Die Beziehung zwischen ihnen war von freundschaftlicher Natur. Sie verstanden sich sehr gut, was daran lag, dass die Rothaarige ein leicht zu erziehendes Kind war.


Strahlend, wie die Sonne


In den ersten Jahren ihres Lebens war Natsuki ein fröhliches Kind. Sie lachte viel, genoss die Aufmerksamkeit ihrer Freunde und war im Grunde genommen ein Mensch, mit dem man gerne seine Zeit verbrachte. Ein Kind, mit dem andere gerne spielten. Es gab keinen Tag, an dem Natsuki nicht vor lauter Glück strahlte und die anderen mit ihrem Lächeln ansteckte. Im Kindergarten zeigte sie einen eisernen Willen und hatte einen gewissen Beschützerinstinkt gegenüber den Mitschülern, die sie mochte. Sie scheute sich nicht davor, sich in ein Kampf mit einem anderen Kind zu begeben und ihn zurechtzuweisen. Diese Zeit dauerte ungefähr bis zu ihrem achten Geburtstag an. Dort nahm man die ersten Vorbereitungen vor, damit die Rothaarige in Zukunft ein Nutzen für das Dorf darstellte.

Das Kekkei Genkai


Bis zum zehnten Lebensjahr hatte sich das Kekkei Genkai nicht aktiviert und Natsuki schien wie ein normales Mädchen zu sein. Kurzzeitig bestand sogar Zweifel, ob sie tatsächlich Trägerin des Ketsuryūgan war. Von Oonoki kam die Idee, das Mädchen außerhalb von Iwagakure mitzunehmen und sie zu beobachten. Er ließ sie in den Bergen alleine, wo sie drei Tage selbst klar kommen musste. Er erzählte ihr, dass es sich um ein Spezialtraining für besondere Kinder handelte und sie deswegen nun die Auserwählte war, dieses zu absolvieren. Ihr war es nicht gestattet den Weg zum Dorf zurückzufinden. Sie hielt sich an diese Abmachung und stand einer harten Prüfung bevor.
In den ersten zwei Tagen war nichts zu sehen, die Rothaarige kam bisweilen gut klar, fand eine Quelle in den Bergen, an der sie sich mit Wasser bediente und hatte sogar ein Unterschlupf gefunden, in welchem sie schlief. Am dritten Tag fand sie eine Höhle, in die sie eindrang, mit der Hoffnung etwas zu Essen zu finden. Doch stattdessen begegnete sie Wölfen, die sich über das Frischfleisch erfreuten. Oonoki war die ganze Zeit in ihrer Nähe und bevor er sie aus der Misere herausziehen konnte, griffen die Wölfe an. Aus der Angst, vermutlich das schlimmste Gefühl, was sie je empfunden hatte, aktivierte sich das Kekkei Genkai und sie schaffte es die Wölfe von sich fernzuhalten. Der Tsuchikage erledigte den Rest und nahm das Mädchen, sichtlich zufrieden mit dem Ergebnis, zurück ins Dorf.


Das Symbol der Leere


Der Tsuchikage persönlich beschloss ein Siegel auf das Mädchen zu setzen. Dadurch, dass das Kekkei Genkai eine Waffe darstellte, mit der sich gut arbeiten ließ, wollte er vermeiden, dass diese Information versehentlich nach außen geriet, geschweige denn vielleicht Sunagakure etwas von diesem Geheimnis mitbekam. Ihr Kekkei Genkai wurde seit ihrer Ankunft unter Verschluss gehalten und wurde mit keiner Menschenseele geteilt. Da Kinder einen Hang zu emotionalen Schwankungen verfügen, wie ihre größte Angst gezeigt hatte, wobei diese auch provoziert wurde, musste Oonoki entsprechend reagieren, damit diese Fähigkeit aus Emotionen heraus nicht wieder aktiviert wurde. Die Entscheidung war rein rational und er tat es unter anderem, um auch sie zu schützen. Mit zehn Jahren bekam sie das Siegel auf der linken Bauchseite auf Höhe ihrer Taille. Das Siegel sollte dafür sorgen, dass das Mädchen weder das Gefühl von Liebe noch Hass verspüren sollte. Das Gefühl des Glücklichseins und Trauer sollte das Siegel nicht beeinflussen. Das waren Empfindungen, die das Mädchen leicht spüren konnte, aber nie mehr auf so intensive Art und Weise, wie es vorher gewesen ist. Nach einem langen Ritual, hatte der Tsuchikage es geschafft die Grenzen für die Gefühle zu errichten und vor ihm lag ein kleines Mädchen, deren Augenfarbe sich in mattfarben veränderten und jegliches Glück der Freude erloschen ist. Der Tsuchikage führte danach ein langes Gespräch mit ihr, wie wichtig es für die Sicherheit des Dorfes und ihrer Freunde sei, nicht zu verraten über was für eine Fähigkeit sie verfügt geschweige das Siegel auf ihrem Körper jemanden zu zeigen. Die Rothaarige hatte damals die Worte sehr ernst genommen und sich selbst einen Schwur abgeleistet, dass diese Information niemals über Lippen an andere getragen werden würde.

Das Leben danach


Danach hatte sich das Mädchen verändert und sie musste die neuen Facetten des Lebens von neuem Lernen. Dem Tsuchikagen war es wichtig, dass sich das Mädchen erst akklimatisierte und mit ihrem so gesehen 'neuen Körper' lernte umzugehen. Ab da an war sie nicht mehr das Mädchen, mit dem man gerne spielte. Ihr Lächeln war erloschen und auch ihr Charakter hatte sich verändert. Sie zog sich aus dem sozialen Umfeld zurück, beobachtete die Kinder von weiten, wie sie herzlich lachten oder weinten. Beides Dinge, die die Rothaarige nicht mehr erfahren wurde und ihr jegliches Verständnis diesbezüglich entnommen wurde.
Nur einige schafften es, darum zu kämpfen, dass sie nicht alleine dastand. Narisaru, Retsu und Shina schafften es ihre Freundschaft zu halten, so dass sie sich von ihnen nicht auch noch abkapselte. Es war schwierig, aber Natsuki entwickelte eine Art Gewohnheit und verstand irgendwann das Gefühl, dass es Freunde waren und sie ihr wichtig sind. Und das Gefühl wurde bestärkt bis heute. Sie entwickelte ein Pflichtgefühl gegenüber diesen Personen. Eine Sympathie gegen den Personen, die sie als Freunde bezeichnete existierte, allerdings nicht in dem Maße, wie sie es als Kind erfühlt hat. Sie hatte gelernt zu verstehen, sie würde diese Gefühl zwar nie selbst vernehmen, aber sie hatte gelernt, sich vorzustellen, wie es sich anfühlen könnte. Aber nur, wenn es um dieses Gefühl der Freundschaft ging. Das andere war ihr bis heute fremd und sie interessierte sich auch nicht dafür.


Training, Training, Training...


Es dauerte ungefähr zwei Jahre, bis Natsuki sich an ihren Körper gewöhnt und trainiert hatte. Mittlerweile war sie auch in einem Genin-Team, hatte einen Sensei und übte sich darin ein guter Shinobi zu werden. Der Tag kam, an dem sie sich eines Spezialtrainings hingab, das vom Tsuchikage angefertigt wurde. Sie sollte außerhalb der Mauern trainieren, an einem geheimen Ort, zu dem niemand Zugang hatte. Dafür war es wichtig, dass sie sich tarnte, was sie mit einer schwarzen Perücke und einer Maske, die ihr Gesicht verdecken sollte. Unter der Maske trug sie noch eine schwarze Ninjamaske, die ihr Gesicht zur Hälfte abdeckt. Diese Kombination trägt sie bis heute, wenn sie auf eine Spezialmission hinausgeschickt wird, für die ihr Kekkei Genkai benötigt wird. Dieses Training wurde anfangs vom Tsuchikage begleitet. Als Yukan zu seiner zweiten Hand wurde, wurde auch dieser eingeweiht in das Geheimnis und kümmerte sich zukünftig unter anderem auch um das Erfassen der Aufträge für Natsuki und ihre Entsendung.

Das Heute


Bis zum heutigen Tag ist sie durch das harte Training ein disziplinierter Shinobi, der seine Aufträge ernst nimmt. Das Training hatte sie gefühlskälter gemacht in Bezug auf ihre Aufträge und man könnte meinen, dass es zwei Seiten von Natsuki gibt. Eine Natsuki, die sich bei ihren Freunden wohlfühlt und dort versucht sich abzulenken und abzuschalten und eine Natsuki, die kein erbarmen kennt und ihre Aufträge gewissenhaft und ohne Gnade durchführt.
Nichtsdestotrotz, ein kleiner Groll in ihrem Inneren besteht in Bezug auf den Tsuchikage. Dieser Groll wird aber überdenkt, denn nichtsdestotrotz war sie dankbar für das Training und seine Obhut. Sie wusste, dass ihr eine gute Zukunft als Shinobi schwebte, aber keine, in der sie sich in einer Familie sah. Sie würde sich nur dem Leben als Shinobi widmen und für ihre Freunde da sein. Das waren die Dinge, die ihr aktuell auch reichten.
Sehen wir, was die Zukunft noch so bringt...



Offplay


Hello, it's a me Tai

EA: Ino

„Ich kann, weil ich will, was ich muss.“


Zuletzt von Tendo Natsuki am Di 30 Jan - 9:02:05 bearbeitet; insgesamt 33-mal bearbeitet
Tendo Natsuki
Tendo Natsuki
Beiträge : 6

Fähigkeiten & Co.
Di 24 Okt - 14:06:12
skills &jutsusTendo Natsuki

Statpunkte


Ninjutsu: 6/10
Genjutsu: 4/10
Taijutsu: 2/10

Stärke: 2/10
Geschwindigkeit: 3/10
Geschick: 4/10
Ausdauer: 5/10

Chakra: 80 + 120 = 200


Stärken & Schwächen



Stärken


  • Während einer Mission, sei es eine normale oder einer Spezialmission, fällt es ihr leicht sich ihrer neuen Umgebung anzupassen.
  • Natsuki ist sehr aufmerksam, wenn sie sich nicht in ihrer Heimat befindet. Ihre scharfen Sinne sind unbewusst immer in Alarmbereitschaft, so dass sie auf Gefahren oder Geräusche schnell reagieren kann.
  • Sie entscheidet immer rational. Mit Gefühlen oder emotionaler Erpressung erreicht man so gut wie nichts bei ihr, was unter anderen ihrem Siegel zu verdanken ist.

Schwächen


  • Aufgrund ihrer Naivität fällt sie leider öfters auf kleine gegnerische Tricks rein, was ihr die ein oder andere Narbe verpasst hat.
  • Wenn sie erstmal einen Gegner fokussiert hat, tut sie alles, um ihn zu bekommen, wenn es heißt, dass sie ihn erwischen muss. Sie ist dann so in ihrem Tunnel, dass sie oft ihre Umgebung nicht mehr wahrnimmt.
  • Das Ketsuryūgan macht sie nach der Anwendung für einige Minuten blind, je nachdem, wie lange sie es angewendet hat.

Chakra-Naturen


Doton - Earth Release


Kekkei Genkai



Ketsuryūgan

Tendo Natsuki [Fertig] S-mbolo-ketsury-gan

Das Dōjutsu ist das Kekkei Genkai des Chinoike-Clans. Bei Aktivierung leuchten die Augen rot auf. Die Ninjas sind in der Lage, sämtliche Flüssigkeiten mit genügend Eisen wie Blut zu kontrollieren. Während der Benutzung wird der Anwender aggressiver - nur mit steigender Aggression kann sich das Dōjutsu vollends entfalten. Für Tendo Natsuki ist die volle Freisetzung aufgrund des Siegels von Oonoki nicht möglich. Dafür kann sie die Fähigkeit ihres Bluterbes öfter in Folge zu aktivieren, da die Belastung nicht sehr hoch ist.

Ketsuryūgan aktiviert



Spoiler:

Ausrüstung



Standard Shinobiausrüstung

Akademie-Jutsus


Spoiler:

Ninjutsu



Spoiler:

Genjutsu


Spoiler:

"I am just living for you"


Zuletzt von Tendo Natsuki am Di 30 Jan - 9:20:20 bearbeitet; insgesamt 18-mal bearbeitet
Shintaro
Shintaro
Beiträge : 171

Re: Tendo Natsuki [Fertig]
So 5 Nov - 19:00:09
Heya, Bewertung 1 geht los!

Charakterbogen

Spezialisierung
Ist mit Einzelmissionen ein bestimmter Typ gemeint? Trifft das nicht eigentlich auf ANBU/Oinin als Sezialisierung zu?

Persönlichkeit
1. Im 1. und 2. Absatz sehe ich einen WIderspruch. Du schreibst einerseits sie sei Fremden gegenüber misstrauisch, kurz danach aber offen? Das ergibt für mich keinen Sinn.

2. Kaum Empathie: Das kommt für mich nicht wirklich gut rüber in der Persönlichkeit. Sie achtet sogar darauf, andere mit dem was sie sagt nicht anzugreifen. Wenn sie kaum starke Gefühle empfindet kann sie gern ein bisschen rücksichtloser sein, und sollte weniger "durch die Blume" kommunizieren.

3. Es entsteht der Eindruck, dass sie es bedauert wenn sie nicht viel Zeit mit ihren Freunden verbringen kann. Passt auch nicht so richtig zu der Empathielosigkeit. Sie kann in dem Fall auch mehr "Schulterzucken".

Familie
"Besitzen" ist hier ein komisches Wort. Schreib lieber sie ist eine Waise. Trifft ja gewissermaßen auch zu.

Beziehungen
Die wörtliche Rede von ihrem Standpunkt aus gefällt mir hier sehr gut, aber ein paar neutrale Sätze wer diese Personen sind und welche Position sie in der Gesellschaft innehaben wäre ganz gut um alles in den richtigen Kontext zu rücken.

Besonderheiten
Details zu dem Tattoo hier bitte. Ist es ein Fuinsiegel, beispielsweise?

Fähigkeitenliste
Ich gehe davon aus dass hier noch etwas hinzukommt bezüglich des Kekkei Genkai? Sonst wäre hier noch meine Frage, wie äußert es sich dass sie die Fähigkeiten nicht voll entfalten kann? Hat sie auf bestimmte Eigenschaften keinen Zugriff?
Tendo Natsuki
Tendo Natsuki
Beiträge : 6

Re: Tendo Natsuki [Fertig]
Mi 22 Nov - 23:14:46
So, ich hoffe, ich habe alles berücksichtig...
Ready for Abnahme Number 2!
Shintaro
Shintaro
Beiträge : 171

Re: Tendo Natsuki [Fertig]
Do 30 Nov - 22:17:38
Spezialisierung
Ich weiß jetzt immer noch nicht was das für eine Spezialisierung sein soll. Wenn es nicht konkret zugeordnet werden kann, dann kann das raus.

Persönlichkeit
Du gibst bei der Persönlichkeit 3 Zentrale Punkte an....beginnst bei den Details aber mit Punkt 2. Was ist mit der Ehrlichkeit?

Beziehungen
Ich hatte dich um 1-2 Sätze außerhalb der wörtlichen Rede aus der Sicht von Natsuki gebeten, um kurz festhalten wer die Personen sind. Außerdem heißt der Tsuchikage Oonoki.

Besonderheiten
Wie gesagt, im Aussehen kannst du Form des Tattoos gern beschreiben. Dass es ein Fuinsiegel ist und was genau es versiegelt, bitte unter diesem Punkt anführen.


Fähigkeitenliste Kekkei Genkai
Hier bitte alles was mit Genjutsu zu tun hat rausstreichen. Das ist sonst zu sehr Sharingan+.
Tendo Natsuki
Tendo Natsuki
Beiträge : 6

Re: Tendo Natsuki [Fertig]
Fr 1 Dez - 13:47:27
So... ich hoffe, hab jetzt alles angepasst.

Sie hat kein Team, sie macht Einzelmissionen. Ist mit Suzo abgesprochen.

Melde Dich gerne, wenn doch noch was korrigiert werden muss.
Shintaro
Shintaro
Beiträge : 171

Re: Tendo Natsuki [Fertig]
Fr 1 Dez - 20:49:38
Sieht gut aus, 1-2 Dinge noch zum Kekkei Genkai.

1. Ich habe mir die Informationen aus dem Filler dazu angesehen. Das mit dem Eisen kannst du drin stehen lassen, aber du wirst damit kein Metall bändigen können. Die Manipulation bezieht sich nur auf Blut.

2. Die Beschreibung ist etwas verwirrend. Ich baue dir das ein bisschen um:

Das Dōjutsu ist das Kekkei Genkai des Chinoike-Clans. Bei Aktivierung leuchten die Augen rot auf. Die Ninjas sind in der Lage, sämtliche Flüssigkeiten mit genügend Eisen wie Blut zu kontrollieren. Während der Benutzung wird der Anwender aggressiver - nur mit steigender Aggression kann sich das Dōjutsu vollends entfalten. Für Tendo Natsuki ist die volle Freisetzung aufgrund des Siegels von Oonoki nicht möglich. Dafür kann sie die Fähigkeit ihres Bluterbes öfter in Folge zu aktivieren, da die Belastung nicht sehr hoch ist.

Du kannst den Text gerne so übernehmen, oder auch noch ausbessern falls ich Fehler gemacht habe.

3. Das hängt jetzt noch ein bisschen mit der Tatsache zusammen, dass das Dojutsu bei dir ja "geschwächt" ist - ist es Absicht, dass noch keinerlei Jutsus oder sonstige Fähigkeiten dazu erstellt worden sind? Oder übersehe ich was?
Tendo Natsuki
Tendo Natsuki
Beiträge : 6

Re: Tendo Natsuki [Fertig]
Mi 20 Dez - 22:24:09
Done!

Hab aber das Gefühl, ich habe trotzdem etwas vergessen xD
Shintaro
Shintaro
Beiträge : 171

Re: Tendo Natsuki [Fertig]
Mi 27 Dez - 16:18:34
Bitte den Spoiler mit den KG-Jutsus zum Abschnitt "Kekkei Genkai" verschieben.

Ich gehe davon aus bei allen Jutsus handelt es sich um Ninjutsus?

Generell: Bei ein paar der Jutsus gehst du sehr ins Detail wie und warum es so wirkt, wie es das tut. Ich würde das lieber so vage wie möglich halten.

1. Kōketsuatsu 高血圧 - High Blood Pressure - RANG D
a)Wie sehr steigert es die Geschwindigkeit? Rang D ist außerdem ein bisschen niedrig um einen ganzen Statpunkt zu geben, und sei es nur für einen Post.
b) In dem Zusammenhang sind 3 Minuten auch schwammig. Das kann bei uns alles von 2-10 Posts sein.
c) Wenn es ein Statboost werden soll brauchst du konkrete, heftigere Nebenwirkungen als bloß "Überanstrengung". Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen dass Bluthochdruck da einiges hergibt, das du nutzen kannst.
d) Streich den Absatz, dass du Blut "verbrennst". Auch wenn Rammstein es singt, Benzin fließt nicht durch deine Venen.

2. Gaikoku hito no chi no Jutsu 外国人の血 - Foreign Blood - RANG B
a) Verklumpung hat nichts mit niedrigerem Blutdruck zu tun. Du kannst alle medizinischen Details hier rausstreichen. Wichtig ist nur - Natsuki kriegt ihr Blut irgendwie in den Kreislauf des Gegners - wirkt Jutsu - Effekt (niedriger Blutdruck) tritt ein.
b) Der letzte Satz verwirrt ein wenig - verursacht es nun Atemnot oder kommt es einem nur so vor?

3. Naibu netsu 内部熱 - Internal Heat - RANG A
Dein Charakter erfüllt nicht die Anforderungen um ein A-Rang Jutsu zu beherrschen, daher musst du dieses abändern oder entfernen.
Shintaro
Shintaro
Beiträge : 171

Re: Tendo Natsuki [Fertig]
Mi 3 Jan - 20:28:19
3. Naibu netsu 内部熱 - Internal Heat - RANG A
a)Nach Besprechung im Staff dürfen nur Fähigkeiten, die der Char auch tatsächlich beherrscht in die FL. Daher bitte den Spoiler mit den weiteren Rängen der Technik entfernen. Du kannst es gerne in einen Post hier im Thread packen, damit es nicht untergeht.

b) Außerdem steht in der Beschreibung, Erhitzung bis maximal 4 Grad. Das wäre in beiden Versionen aber falsch. In der, die du jetzt hast, gehts maximal bis 3 Grad hoch. In der Version im Spoiler bis maximal 5. Bitte auf 3 anpassen.

Ansonsten sehe ich noch im Charakterbogen oben gaaaanz unten ein kleines verirrtes /b. Kannst du das noch entfernen? Dann hab ich nix mehr.
Tendo Natsuki
Tendo Natsuki
Beiträge : 6

Re: Tendo Natsuki [Fertig]
Mi 3 Jan - 21:21:04
Wird erlernt sobald Ninjutsu Statpunkt +1:


done
Shintaro
Shintaro
Beiträge : 171

Re: Tendo Natsuki [Fertig]
Do 4 Jan - 16:06:49
ANGENOMMEN
Oonoki
Oonoki
Beiträge : 32

Re: Tendo Natsuki [Fertig]
Mo 29 Jan - 22:04:05
So, da wären wir. Schön zu sehen das wir weiteren, blutjungen Badummtis Nachwuchs erhalten!

Um die Bewertung selbst nicht mit sowieso akzeptierten Sachen zu füllen, möchte ich an dieser Stelle  anmerken dass mir die Verbindungen von Natsuki und Oonoki gefällt. Er hat sich Sorgen gemacht und die Typen sich im Suff verraten. Nice! :D
Prüfung für besondere Kinder. Klingt brutal, aber so iwaig. :kek:
Siegel sowieso. Wird sicher spannend. :D
Dann kommen wir zur Bewertung:

1. ID:
Unsere höchst seriöse und ganz sicher nicht von einem mit Maulwurfkraft betriebenem Zufallsgenerator ausgeloste ID-Verwaltungsstelle hat dir folgende ID zugeteilt:
IW-21042

2.Beziehungen:
2.1. Narisaru Tanizumi
Keine Ahnung ob Tanizumi seines Users würdig so schnell war, aber er ist ein Tokubetsu Jounin. :D
2.2. Retsu Kiryu
"SonGoku scheint auch ein guter Geselle zu sein, zumindest äußert er sich oft positiv über ihn."
Der Name eines Bijuus ist ein ganz heikles Thema. Der großen, weiten Welt und Natsuki ist er nur als Yonbi o.ä. bekannt, der Name Son Goku ist Top Secret.
2.3. Oonoki
Jiji, soll das ein Spitzname sein? o-o

3. Stärken & Schwächen:
3.1. anzupassen
Keine Korrektur, mehr eine Frage: Du schreibst am Ende "egal ob es an diesem Ort warm oder kalt ist.". Ist es Absicht das ihre Anpassungsfähigkeit sich offenbar nur auf Temperatur-Schwankungen bezieht?

4. Kekkei Genkai:
Doujutsu-Beschreibung sieht gut aus.
4.1.
Kōketsuatsu 高血圧 - High Blood Pressure - RANG C
Dieses Jutsu wendet der Anwender auf sich selbst an. Es steigert den Blutdruck um ein Vielfaches, hierbei verwendet er je nach nötiger Menge beispielsweise 10% seines Blutes, das er verliert. Der erhöhte Blutdruck führt zu einer besseren Versorgung der Muskeln was zu einer Steigerung der Geschwindigkeit (Statpunkt +1) führt. Dieses Jutsu kann bei längerem Einsatz, ca. drei Minuten (max. drei Posts), zur Überanstrengung und Herzrasen führen.
Sieht gut aus, was Beschreibung, Wirkung und Beschränkungen anbelangt.
Da es auf maximal 3 Runden limitiert  ist braucht es für mich auch keine laufenden Chakrakosten.
Angenommen
4.2.
Chi no muchi no Jutsu ブラッドウィップ- Blood Whip - RANG D
Bei diesem Jutsu lässt der Anwender einen Schwall Blut sein Handgelenk herunterlaufen. Dieses bildet dann eine bis zu drei Meter lange Blutpeitsche mit Zacken, die Anwender als Waffe nutzen kann wie eine normale Peitsche.
So. Hier verwende ich ein allgemein gültiges Suiton-Ninjutsu als Referenzwert:
Suiton: Mizu no Muchi • Water Release: Whip of Water
Rang: C
Durch dieses Jutsu ist der Shinobi in der Lage, eine Peitsche aus Wasser zu erschaffen, welche für einige Treffer hält.
Minimum Rang C und die Haltbarkeit muss definiert werden.
Für die Haltbarkeit steht folgendes zur Auswahl:
- Einige Treffer
- Drittel der Chakrakosten pro Runde
- 4 Runden (absolut und ohne weitere Einflüsse)
Dafür gibt es einen KG Bonus (wofür die Anwender wortwörtlich Blut lassen! ;__;) gegenüber dem normalen Peitschenjutsu und hat dafür Zacken. :D
4.3.
Chi no shizuku no Jutsu 血の滴- Drops Of Blood - RANG C
Bei diesem Jutsu schießt oder drückt der Anwender einen kleinen spitzen Bluttropfen in eine beliebige Körperstelle einer Person. Dieser Tropfen handelt von alleine und saugt eigenständig Blut der betroffenen Person aus dem Körper. Während das Blut hinaus gesogen wird, vergrößert der Tropfen sich immer mehr, bis er irgendwann nach einer beliebigen Zeit platzt, und damit eine sehr große Fleischwunde verursachen kann. Je mehr sich der Bluttropfen vollsaugt, kann es auch zu Schwindelgefühlen bei der Person aufgrund von Blutmangel führen.
So.
4.3.1. Eigenständigkeit:
Hierbei wird geschrieben
Dieser Tropfen handelt von alleine und saugt eigenständig Blut der betroffenen Person aus dem Körper.
Die Eigenständigkeit von Jutsus ist eingeschränkt und folgt entweder der Kontrolle des Anwenders oder einer einfachen Order alá "Verfolge Ziel". Vielleicht hast du das auch gemeint, aber bei "handelt von alleine" musste ich immer an einen Bösewicht mit Monokel denken der Weltherrschaftspläne verfolgt. "o.o
Fürs bessere Lese-Verständnis wäre da etwa:
Dieser Tropfen saugt Blut der betroffenen Person aus dem Körper.
4.3.2. Zeitraum:
<..>, bis er irgendwann nach einer beliebigen Zeit platzt, <..>
Gut, das geht auch in Richtung Selbstständigkeit. Hier bietet sich "nach einer bestimmten Zeit" oder die Aktivierung durch den Anwender an, wie etwa bei Explosionsetiketten.
4.3.3. Schwere des Angriffs:
Ich frage hier sicherheitshalber wegen der Schwere des Jutsus nach. Die Art des Jutsus und C-Rang erlaubt ordentliche Schäden, also wenn mir da am Arm sowas platzt und eine große Fleischwunde verpasst, hab ich ein massives Problem, aber bei den ganzen Selbstständigkeits-Darstellung wollte ich sichergehen das mir der Blutstropfen nicht in die Milz creepen soll. <_<
4.4.
Naibu netsu 内部熱 - Internal Heat - RANG B
Das Blut des Gegners beginnt sich langsam zu erhitzen, die Stärke der Erhitzung hängt hierbei von dem eingesetzten Chakra ab.
Die Körpertemperatur des Opfers steigert sich langsam auf maximal bis zu 3 Grad, die ganze Prozedur nimmt pro Grad ca. eine Minute in Anspruch, wobei der Gegner, einmal von der Technik befallen folgenden Effekten ausgesetzt wird:
*1 Grad: Hitzewallungen setzen ein.
*2 Grad: Die Bewegungen des Gegners werden etwas langsamer.
*3 Grad: Die Kraft des Gegners lässt nach und die Umwelt beginnt sich bei schnellen Bewegungen zu drehen.
So, hier musste ich mich ins Recherche-Rabbit-Hole schmeissen. o.o"
Dabei kam ich zu der Feststellung, das wir bei dem Jutsu noch eine Reichweite und eine Dauer brauchen.
4.4.1. Reichweite:
Hier bietet es sich an das man von Natsuki angeschaut werden muss, da sie ja ein Doujutsu hat. Alternativ bietet sich eine Reichweite von (bis) 30 Metern an, so handhaben das ähnliche Jutsus.
4.4.2. Dauer:
Hier hätten wir wieder einen fixen Wert von 4 Runden oder das zahlen von einem Drittel der anfänglichen Chakrakosten als Optionen.
4.4.3. "ca. eine Minute in Anspruch":
Hier bitte aus Minuten Posts machen (so wie bei dem Bluthochdruck-Jutsu). Ich wollte dich noch fragen wie genau das zu verstehen ist. Dauert es je eine Minute/Post bis der Grad erreicht wird?
Das heißt in der ersten Runde ist noch nichts, in der zweiten ist es um einen Grad gestiegen, in der dritten um zwei Grad gestiegen und in der vierten um drei Grad? Also wenn man von kontinuierlicher Steigerung ausgeht?
4.4.x. Anmerkungen::

5.Genjutsu/Ninjutsu:
Bei Kai handelt es sich um ein Ninjutsu, daher bitte in die entsprechende Unterkategorie!
Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten